Detektei S.E.S auf IbizaFreecall: 0800 - 737 1000

Detektei Ibiza

Das letzte, was die Eltern von ihrem Sohn gehört hatten, war ein Abschiedsgruß per Telefon. „Ich steige aus“, hatte der damals 26-Jährige gesagt und seine Wohnung mit nur ein paar Kleinigkeiten im Rucksack verlassen. Einmal noch hatte er sich per Postkarte bei Mutter und Vater gemeldet, damals von Italien aus. „Er schrieb seinen Eltern, dass es ihm gut gehe und dass er keine Lust mehr auf den ganzen Stress in Deutschland habe, dass er auswandern wolle aber noch nicht wisse, wohin“, sagt ein Detektiv der Detektei S.E.S mit Zentrale in Deutschland.

„Der junge Mann wollte irgendwo hin, wo die Sonne scheine und er sich mal mit dieser, mal mit jener Arbeit über Wasser halten könne, in jedem Fall aber nicht dem ,Stress des Alltags' unterworfen sei, wie er schrieb.“ Mittlerweile waren drei Jahre vergangen, ohne ein Lebenszeichen. Doch die Eltern hatten über Umwege erfahren, dass sich ihr Sohn wohl auf Ibiza niedergelassen habe, dort auf der Straße oder zur Untermiete lebe. „Bitte, finden Sie unseren Sohn und sagen Sie ihm, dass er uns fehlt“, sagte die Mutter den Detektiven bei der Auftragsbesprechung. Die Ermittler machten sich an die Arbeit.

„In solchen Fällen kann man natürlich keinen Erfolg versprechen“, sagt ein Sprecher der Detektei S.E.S. „Schließlich weiß niemand, wie eine vermisste Person, wie ein Aussteiger reagiert, wenn er plötzlich Besuch bekommt aus einer Welt, die er eigentlich hinter sich gelassen hat.“ Doch häufig bleibe besorgten Eltern nur der Weg zu einer Detektei. Denn wer einen volljährigen Familienangehörigen suche, der stoße schon in Deutschland auf die Grenzen des Datenschutzes. „Oft erhält man keine Auskunft, weil jede erwachsene Person das recht hat, sich frei zu bewegen und das, ohne dass jemand über den Aufenthaltsort Mitteilung erhält“, sagt der Detektiv.

Zwar könne man auch für Erwachsene eine Vermisstenanzeige aufgeben. Wird die gesuchte Person dann von der Polizei ausfindig gemacht, erhält der Suchende aber lediglich die Information, dass der Vermisste angetroffen wurde. „Im Ausland kann man sich da zuweilen gar nicht auf die Behörden verlassen“, sagt der Ermittler. Im Fall Ibiza konnten die Detektive den Gesuchten ausfindig machen. Und nach langem Zureden schließlich zur Heimkehr nach Deutschland überreden.

Unser Geschäftsführer
ist Mitglied in der
Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik e.V. (DGfK)

Wir sind Mitglied im
Betrugsabwehr-Netzwerk

Die Detektei S.E.S ® ist Mitglied im Rheinischen Einzelhandels- und Dienstleistungsverband e.V.

Wir sind Mitglied in der SERVICEPLUS-Gemeinschaft zertifiziert vom Rheinischen Einzelhandels- und Dienstleistungsverband e.V.

 

Diese Seite bookmarken

del.icio.us digg.com google.com Mister Wong Technorati YiggIt